Startseite
    Jahr 2010
    Kalenderblätter
    Eigene Reime/Gedichte/Geschichten
    Gedanken
    Essen und Trinken
    Erinnerungen
    Menno
    Schöne Momente im Herbst und Winter
    Mein Modeschmuck
    Post/Geschenke im Dezember '09
    ABC-Teekesselchen
    Heiligabend 2009
    Adventskalender 2009
  Über...
  Archiv
  Bilder-Ausstellung
  Echte Post 2010
  Headerbilder
  Impressum
  Weltregierungstag
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    maccabros

    - mehr Freunde




  Links
   Amorak
   Anemalon
   Beate Neufeld
   Bine
   Fotohexe
   Fudelchens-Blog
   Hans Kruppa
   Jess
   Katinka
   Lucie
   Maccabros
   Martha
   Minibares
   monilisigudi
   Renate's Eckchen
   Ruthie
   Sammy
   Seelenfarben



https://myblog.de/herzensdinge

Gratis bloggen bei
myblog.de





Pixuria.com - Himmel-im-Februar.JPG

Dieses Foto habe ich am 17.02.2010 gemacht, ca. 12 Uhr. Vielleicht könnt Ihr das Flugzeug erkennen, direkt gerade hoch über der 02 :-).

Wenn ich wüßte, wo es hinfliegt, würde ich gerne da drin sitzen.

Aber hier ist es doch am Schönsten, gewohnte Umgebung, liebe nette Menschen usw. Dazu fällt mir doch ein: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!

Vielen Dank für die lieben Kommentare!  

Ich wünsche ALLEN einen wunderschönen Donnerstag!

18.2.10 00:47
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros / Website (18.2.10 06:26)
Über den Wolken, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein...

LG und einen schönen Donnerstag auch Dir

Maccabros


Marianne H. / Website (18.2.10 08:48)
Willst du immer weiter schweifen?

Sieh, das Gute liegt so nah.

Lerne nur das Glück ergreifen.

Denn das Glück ist immer da.

(Goethe, "Erinnerung")

Das ist von Goethe und muß nicht zwingend bedeuten, daß man nur in seinem Umfeld lebt.
Sicher bist Du früher auch mal gerne verreist und wie schön ist es doch andere Länder, Sitten und Gebräuche kennenzulernen.
Auch wenn man zu hause bleibt, kann man sicher viel vergnügliches erleben, dazu sollte man sich aber nicht nur vor die Haustür wagen, sondern per Pedes die Umgebung erkunden, ansonsten sieht man so viel nicht von dem GUTEN.
Ein gutes Buch ist auch nicht immer die bessere Lösung, denn hinter Büchern kann man sich gut verstecken, versinken in eine Traumwelt, doch dann muß man bereit sein, der Realität zu begegnen, sonst ist die Frustgrenze schnelll erreicht.

Das waren jetzt nur meine Gedanken und die müssen mit Deinen nicht übereinstimmen

Einen schönen Donnerstag wünsche ich auch Dir.

GLG Marianne

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung